Ehrung der Roetgener Sport-Asse

Urkunden, Gutscheine, Präsente und lobende Worte von Bürgermeister Jorma Klauss und dem Vorsitzenden des Gemeindesportverbandes, Helmut Helzle, gab es für viele verdiente Roetgener Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2018 in ihren Vereinen hervorragende Leistungen erbracht haben.

Dazu ein aufmunterndes „Macht weiter so!“ von den beiden Moderatoren des Abends. Zur vierten Sportler-Ehrung hatten sich in Roetgens Bürgersaal zahlreiche Besucher, darunter Vertreter aus Vereinen und Politik eingefunden, um diesem sportlichen Event beizuwohnen.

Musikalisch gab das Jugendorchester der Musikvereinigung Roetgen unter der Leitung von Lisa Löhrer den Ton an. Bürgermeister und Gemeindesportverbands-Vorsitzender sprachen von beachtenswerten und tollen Erfolgen, die errungen worden seien. Ihr Dank galt vorab den Sportlerinnen und Sportlern, die an diesem Abend im Mittelpunkt standen und die es zu ehren galt.

Jorma Klauss vergaß auch nicht die Helfer und Helferinnen, die zum Gelingen des Abends ihren Beitrag geleistet haben, er dankte dem TV Roetgen und Anke Thoma von der Gemeindeverwaltung für die Organisation. Nicht zuletzt auch Helmut Helzle, dem eine regelrechte „Sortierarbeit“ zugefallen sei, um alle die heute zu Ehrenden herauszupicken.

Helzle sagte, er habe das gerne gemacht, viele Zeitungsberichte gesichtet und ausgewertet. Nur so sei es möglich gewesen, Sportlerinnen und Sportler zu ermitteln, die in Roetgen groß geworden seien, in ihren heimischen Vereinen, aber auch in anderen, auswärtigen Vereinen Erfolge errungen hätten.

Dann begann der Hauptakt: die Ehrungen. Händeschütteln, Aufzählungen der Leistungen, liebe Worte, Überreichen der Urkunden und Geschenke, aufmunternde Worte und verdienter Beifall. In der Pause zeigte Laura Kauper, Deutsche Meisterin der Kindertanzmariechen, auf der Bühne ihren Meistertanz, der zur närrischen Zeit willkommen war und die Besucher zu großem Beifall hinriss.

Stolz war die KG Elferrat Rott mit Präsident Patrick Jansen und Trainerin Maria Lauterbach, die „ihre“ Laura bejubelten. Die „junge Meisterin“ hatte Geschenke für ihre Trainerin und das ehrliche Bekenntnis: „Ohne Dich hätte ich das nie geschafft, Maria!“

Die Geehrten und ihre sportlichen Erfolge

Karnevals-Tanzsport: Laura Kauper: KG Elferrat Rott (Kindertanzmariechen), durch vier gewonnene Landesmeisterschaften (NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen) und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft hat sie den Grand-Slam-Pokal gewonnen.

Tanzen: Phil Graf und Emilia Gillessen: (Tanzclub Dash/Minikids „Formation Eigenwerk“), 1. Platz Westdeutsche Meisterschaft, 3. Platz European Masters of Dance Plus Ard Award (Sonderpreis für beste künstlerische Leistung), Teilnahme an der RTL-Castingshow „Das Super-Talent.“ Marie Borgard, Meike Tran, Ella Gotzen: (Tanzclub Dash/Kids Formation „Dance to be“), 1. Platz Deutschland-Cup (9. Platz European Masters). Florian Borgard, Shannon Bell: (Tanzclub Dash/Kids Formation „FUNtastic“) 1. Platz European Masters of Dance, 1. Platz Westdeutsche Meisterschaft.

Handball: Sophia Cormann: (A-Jugend Bayer Leverkusen) Deutsche Meisterschaft 2018.

Fußball: JFV Roetgen-Rott: D-Juniorinnen-Kreis-Meister 2017/18, Hallenkreismeister (2. im Pokalfinale).

Turnen: Lea Stoffels: (TV Konzen) Rheinische Meisterin RTB-Cup Geräteturnen Einzel (damit Qualifikation zum Deutschland-Cup), 2. Platz Deutschland-Cup Geräteturnen Einzel, 1. Platz Regionalmeisterschaft der Kürturnerinnen (Einzel) des Turngau Aachen, 1. Platz Landesfinale NRW Schulmannschaft St. Michael, 1. Platz Bundespokal der Landesturnverbände der Schulmannschaften, 2. Platz Bundesfinale der Schulmannschaften Geräteturnen. Jana Stoffels: (nicht anwesend): Rheinische Vizemeisterin beim RTB-Cup im Geräteturnen Einzel (damit Qualifikation zum Deutschland-Cup), 19. Platz beim Deutschland-Cup (Geräteturnen Einzel), 1. Platz Landesfinale NRW – Schulmannschaft St. Michael, 1. Platz Bundespokal der Landesturnverbände der Schulmannschaften, 2. Platz beim Bundesfinale der Schulmannschaften Geräteturnen. Laura Kauper: 2. Platz Regionalmeisterschaft der Kürturnerinnen des Turngau Aachen, 3. Platz RTB-Oberliga (Mannschaft). Vianne Borsten und Jana Naumann: (nicht anwesend): 3. Platz RTB-Oberliga (Mannschaft).

Golf: Luc Breuer: (Aachener Golfclub). 3. Platz Europameisterschaft (Oslo) Einzel und Team U16, (Deutscher Meister U16 in 2017), Länderpokal Team NRW.

Tennis: Louisa Schnitzler: (TC Roetgen/Blau-Weiß Aachen). 2. Platz Kreismeisterschaft U10, 2. Platz Bezirksmeisterschaft (Aachen, Düren, Heinsberg).

Leichtathletik: Nele Timme: Regionalmeisterin Ballwurf (36 Meter), 3. Platz Weitsprung (3,49 Meter). Sebastian Giese: Nordrheinmeister Stabhochsprung (4,40 Meter), NRW-Meister Stabhochsprung (4,20 Meter), 7. Platz NRW-Zehnkampf, 3. Platz Nordrheinmeister 110 Meter Hürden, 3. Platz Regiomeister 110 Meter Hürden, 2. Platz Regiomeister Hochsprung (1,69 Meter). Laura Giese: Regiomeisterin Kugelstoßen (11,50 Meter), Regiomeisterin 200-Meterlauf, Regiomeisterin Stabhochsprung, 2. Platz Regiomeisterin Weitsprung, 3. Platz Regiomeisterin 100-Meterlauf, 3. Platz NRW-Meisterschaft (ATG) Staffellauf 4×100 Meter, 19. Platz Deutsche Meisterschaft.

Rur-Eifel-Volkslauf Gesamtwertung. Schülerinnen: Isabelle Hilgers 3. Platz. Schüler B: Sebastian Polis 1. Platz. Jugend A: Jonas Polis 3. Platz. Männliche U 55: Gert Bongard 2. Platz. Männliche U 30: Mario Braun 1. Platz. Weibliche U 45: Claudia Polis 3. Platz (sie hat in der Geschichte Roetgens die meisten Läufe bestritten).

https://www.aachener-nachrichten.de/lokales/eifel/sportler-in-roetgener-buergerhalle-geehrt_aid-36759233

Foto: Günther Sander